« zurück

Ausstellung im HdA: Deutsche Pavillons der Weltausstellungen

  • Bild 1 von 1

Im kommenden Jahr wird die nächste Weltausstellung in Mailand stattfinden. Die Expo 2015 ist für die Architektenkammer NRW ein willkommener Anlass, um die Geschichte der deutschen Pavillons und die Entwicklung der Expos insgesamt in einer Ausstellung im Haus der Architekten aufzugreifen.

Der Kölner Architekt und Künstler Dr. Thomas Schriefers beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit der Historie der Weltausstellungen. Aus den Erzählungen seiner Eltern von der Expo 1958 in Brüssel entwickelte er bereits in seiner Kindheit ein Interesse an den Weltausstellungen und sammelt seither begeistert Objekte. Als Kurator der Ausstellung vereint er unter dem Titel „Kontinuität der Brüche - Weltausstellungen 1851 - 2015“ eine künstlerische Betrachtung der Deutschen Pavillons mit Originalobjekten der Brüsseler Expo (u. a. einen Schreibtisch von Egon Eiermann) und die Vorschau auf den deutschen Beitrag zur Weltausstellung 2015 in Mailand von der ARGE Deutscher Pavillon (Schmidhuber, Milla & Partner und Nüssli Deutschland). - Eine faszinierende künstlerische Analyse, die Lust macht auf die Expo 2015.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am 02.09.14 um 18.30 Uhr statt.
Ein Themenabend mit einem Werkvortrag der ARGE Deutscher Pavillon findet ergänzend statt am 24.09.14. Alle Interessierten sind zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen!

Vernissage am 2. September 2014, 18.30 Uhr. Anmeldung erbeten unter teilnahme@aknw.de. Ausstellungsdauer: 3. September bis 24. Oktober 2014. Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 17.00 Uhr.

Einladung und Programm

Autor: