« zurück

Vernissage zur Ausstellung "Sabine Wild: Megacities"

  • Bild 1 von 1

    Sabine Wild: New York

Hongkong, Peking, New York - die Dynamik, Dimensionen und Skylines der großen Metropolen der Welt üben eine starke Faszination aus, scheinen subkutan aber immer auch einen Moment der Bedrohung zu enthalten. Die Berliner Fotografin Sabine Wild nutzt die sich daraus ergebende Spannung für ihre künstlerischen Betrachtungen von Großstädten.

In ihrer Ausstellung „Megacities“, die vom 2. April bis zum 15. Mai 2014 im Haus der Architekten in Düsseldorf gezeigt wird, präsentiert sie im Breitbildformat zumeist Skylines von Metropolen, die durch nachträgliche Bearbeitung am Computer eine starke Verfremdung erfahren - und dadurch erst die Aufmerksamkeit des Betrachters auf den Kern der Städte fokussieren.
Durch eine partielle Monochromisierung, durch horizontale und vertikale Verwischungen und Rasterungen, durch Unschärfen und Fragmentierungen sowie durch Reduktion von Details scheint Sabine Wild die Oberflächen der Megacities zu durchdringen. Die Fotografin abstrahiert und dringt damit unter die Haut der Stadt. 

Zur Vernissage am 1. April 2014 um 18.30 Uhr im Haus der Architekten im Medienhafen in Düsseldorf sind alle Interessierten herzlich ins Haus der Architekten eingeladen. Eintritt frei.

„Sabine Wild: Megacities“: 02. April bis 15. Mai 2014. Haus der Architekten, Zollhof 1, 40221 Düsseldorf. Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8.00 -17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Einladung zur Vernissage (PDF)

Autor: