Bauablauf

Die Planungsphase ist abgeschlossen, nun geht es ans Bauen. Dabei geht es um die Frage "Wer macht was?". Unter Umständen gibt es Arbeiten, die Sie als Bauherr in Eigenleistung erbringen können und wollen. Allerdings sollten Sie sich dazu genau mit dem Architekten abstimmen. 

Geeignete Handwerker finden

Um geeignete Handwerker und Baufirmen für Ihr Projekt zu gewinnen, führt der Architekt eine Ausschreibung für Sie durch. Er fertigt für die zu vergebenden Arbeiten eine Massenermittlung und eine Leistungsbeschreibung an. Darin steht genau aufgelistet, wie, womit und mit welchen Neben- und Zusatzleistungen die Arbeiten ausgeführt werden sollen. 

Die eingehenden Angebote prüft der Architekt und stellt sie in einem so genannten Preisspiegel übersichtlich für Sie dar. Seine praktische Erfahrung hilft bei der Beurteilung der Angebote und der Leistungsfähigkeit von Handwerkern und Baufirmen. Rechtlich sind Sie als Bauherr der Auftraggeber. 

Sicherheit auf der Baustelle

Nachdem Sie mithilfe Ihres Architekten die Gewerke vergeben haben, muss noch für Sicherheit auf Ihrer Baustelle gesorgt werden. Danach fällt endgültig der Startschuss. Der Architekt fertigt einen Bauzeitenplan an, der genau vorgibt, in welcher Reihenfolge die Handwerker ihre Aufträge erledigen. 

Ihre Architektin oder Ihr Architekt übernimmt die Objektüberwachung für Sie und stellt sicher, dass der Zeitplan eingehalten wird und dass alle Arbeiten korrekt ausgeführt werden. 

Abnahme der geleisteten Arbeiten

Nach Fertigstellung der Arbeiten prüft der Architekt gemeinsam mit dem verantwortlichen Handwerker, ob die Arbeiten hinsichtlich Menge und Qualität plangemäß durchgeführt wurden. Bei diesem Vorgang, dem so genannten "Aufmessen", wird erbrachte Leistung in Länge und Breite gemessen bzw. in Stückzahl erfasst. Stellt der Architekt Mängel fest, muss die beauftragte Firma diese beheben. 

Sie können davon ausgehen, dass bei einer professionellen Bauleitung durch den Architekten mit regelmäßigen Baustellenbesichtigungen und umfangreichem Controlling am Ende keine wesentlichen Mängel mehr zutage treten. Als Koordinator aller Gewerke ist der Architekt auch für das Gesamtwerk verantwortlich. Wenn am Ende doch noch ein Fehler erkennbar ist, muss der Architekt das für Sie klären. 

Ist ein Gewerk abgenommen, stellen Handwerker oder Baufirma die entsprechende Teil- oder Schlussrechnung. Der Architekt prüft die Rechnungsstellung in Bezug auf die Ausschreibung und den Werkvertrag und reicht sie Ihnen zur Begleichung weiter. 

Lesen Sie auch