Warum Wettbewerbe?

Viele überzeugende Beispiele zeigen, dass Architektenwettbewerbe die beste Methode sind, um in Bezug auf Funktion, Ökonomie und Ästhetik die optimale Lösung für ein Bauvorhaben zu finden. Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner nehmen gerne an Wettbewerben teil, weil sie vor allem für junge Büros eine Chance auf einen ersten großen Auftrag darstellen. Für etablierte Büros ist die Teilnahme eine Möglichkeit, öffentlich die eigene Leistungsfähigkeit zu präsentieren.

Der Wettstreit der Ideen bringt architektonische Vielfalt von hoher Qualität in unsere Städte. Zudem haben Untersuchungen ergeben, dass nach durchgeführten Architektenwettbewerben und Beauftragung der ersten Preisträger Einsparungen von durchschnittlich acht bis neun Prozent des Bauvolumens gegenüber dem Mittel aller eingereichten Arbeiten erzielt wurden. 

Umfragen zeigen, dass Bauherren, die bereits einmal Architektenwettbewerbe ausgelobt haben, mit dem Ergebnis so zufrieden sind, dass sie bereit wären, erneut Wettbewerbe auszuloben.

Lesen Sie dazu

Vorteile geregelter Wettbewerbe nach RPW 2013 gegenüber ungeregelten Verfahren - Argumentationspapier der AKNW

Fragen beantwortet außerdem die Geschäftsstelle der Architektenkammer NRW.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Architekt Jan Schüsseler
Tel. (0211) 49 67-55
schuesseler@aknw.de