« zurück

Abschlussveranstaltung "NRWlebt.": Wie wollen wir das Land in Zukunft gestalten?

  • Bild 1 von 2

    Die Aktionsplattform "NRWlebt. - Planen und Bauen im demografischen Wandel" lädt am 3. Mai zur Abschlussveranstaltung nach Düsseldorf und diskutiert die Frage: "Wie lebt NRW morgen?"

  • Bild 2 von 2

Der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren weiterhin fundamental verändern. "Wir werden weniger, bunter und älter." Unter dieser Prämisse startete die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen im Mai 2014 die Aktionsplattform "NRWlebt.". Ziel war es, gemeinsam mit den unterschiedlichsten Partnern Ideen, Perspektiven und Visionen für das Planen und Bauen im demografischen Wandel zu entwickeln und diese mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes zu diskutieren.

Seither wurden in sieben dezentralen Veranstaltungen in allen nordrhein-westfälischen Regionen zentrale Themen, Herausforderungen und Chancen, die der demografische Wandel für den Berufsstand der Architektinnen und Architekten, der Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner mit sich bringt, diskutiert und analysiert. In ganz unterschiedlichen Formaten, von der Bürgerbegehung über einen Fotowettbewerb bis zur Präsentation vorbildlicher Praxisbeispiele.

Die Aktionsplattform „NRWlebt.“ entwickelte sich als dynamischer Prozess, dessen Fokus im Verlauf der zurückliegenden drei Jahre vor allem durch die Flüchtlingsbewegung bzw. die Zuwanderungswelle immer wieder neu justiert wurde.

Wie können und müssen wir - aus Sicht der planenden Berufe – auf den demografischen Wandel reagieren?Welche Antworten finden wir auf die unterschiedlichen, diskutierten Problemstellungen und Herausforderungen? Welche Lehren können aus den dezentralen Veranstaltungen gezogen werden?  

Antworten auf diese Fragen sucht die Abschlussveranstaltung der Aktionsplattform "NRWlebt." unter dem Motto "Wie wollen wir das Land in Zukunft gestalten? Am 3. Mai sprechen in Düsseldorf u. a. Michael von der Mühlen (Staatssekretär im MBWSV NRW), Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel, der Künstler Prof. Bogomir Ecker, Prof. Dr. Jörg R. Noennig (CityScienceLab, HafenCity Universität Hamburg) und Tim Rieniets, Geschäftsführer der Landesinitiative StadtBauKultur NRW. Weiterhin werden auch wieder Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen und Studierende der HS Bochum werden innovative Ideen für das Wohnen der Zukunft vorstellen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Um Anmeldung per E-Mail an teilnahme@aknw.de wird gebeten bis zum 26. April 2017. Einen Rückblick über alle Veranstaltungen der Aktionsplattform der letzten drei Jahre finden Sie hier

Download: >> Flyer (PDF)

Abschlussveranstaltung "NRWlebt. - Wie wollen wir das Land in Zukunft gestalten?" - 3. Mai 2017 - 17 Uhr - Akademie der Wissenschaften und der Künste (Palmenstraße 16, 40217 Düsseldorf). Die Veranstaltung ist als Fortbildung für Mitglieder aller Fachrichtungen anerkannt. 

 

 

Autor: