« zurück

Energieforum West: „Wohnen im Passivhaus – Best Practice Beispiele“

Am 23. und 24. Januar 2017 findet in Essen das Energieforum West rund um Themen des Energie- und Klimaschutzes für die Wohnungswirtschaft statt. Die Architektenkammer NRW tritt auch in diesem Jahr wieder als Mitveranstalter auf.

Klimaschutz und Energieeffizienz sind zentrale Themen für das Baugeschehen in Nordrhein-Westfalen. Architektinnen und Architekten sind kompetente Partner für den Bereich des energieeffizienten Bauens. Gemeinsam mit ihren Bauherren aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und dem ausführenden Handwerk gelingt es ihnen, nachhaltiges Bauen und architektonische Qualität zu verbinden. Am 23. und 24. Januar 2017 bietet das Energieforum West eine Möglichkeit, sich branchenübergreifend auszutauschen und über die aktuellen Themen der Energieeffizienz und des Klimaschutzes zu diskutieren.

In Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Statements geht es um Themen des Energie- und Klimaschutzes für die Wohnungswirtschaft - als Referenten bestätigt wurden bisher u. a. NRW-Umweltminister Johannes Remmel, NRW-Bauminister Michael Groschek und AKNW-Präsident Ernst Uhing. Thematisch spannt das Energieforum West einen breiten Bogen von "Energieeffizienz im Kontext der Energiepolitik" über "nachhaltigen Klimaschutz im Quartier", "Smart Homes" bis hin zu "Wohnen im Passivhaus: Best Practice Beispiele".

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ist in Kooperation mit dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und dem VdW Rheinland Westfalen Mitveranstalter und lädt insbesondere zu ihrem Programmteil "Wohnen im Passivhaus – Best Practice Beispiele" am 23. Januar 2017 alle Interessierten sehr herzlich ein.

Programm:

14.30 Uhr: Grußwort - Dipl.-Ing. Ernst Uhing, Architekt, Lüdenscheid; Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

14.40 Uhr: Neubau nach EnEV- Passivhaus-Niedrigstenergiegebäude
Dipl.-Ing. Ulrike Leidinger, Architektin; Gebäudemanagement Aachen, Teamleitung Energiemanagement

15.10 Uhr: Klimaschutzsiedlung am Wald in Düsseldorf Benrath
Dipl.-Ing. Richard Henning, Architekt; HGMB Architekten Beteiligungs-GmbH, Düsseldorf

15.40 Uhr: Kaffeepause

16.00 Uhr: Doppeltes Experiment: Zwei Wohnhaussanierungen in Neu-Ulm
Dipl.-Ing. Stefan Oehler, Architekt; Werner Sobek Frankfurt GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

16. 30 Uhr: Nachhaltig Wohnen im Mehrfamilienhaus
Prof. Dipl.-Ing. Ludwig Rongen, Architekt; RONGEN ARCHITKTEN GmbH, Wassenberg

17.00 Uhr: … und zum Schluss: kein Wohnprojekt – NEW-Blauhaus
Energieeffizienzzentrum Mönchengladbach
Dipl.-Ing. Mathias Garanin, Architekt; kadawittfeldarchitektur GmbH, Aachen

17.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Moderation: Dipl.-Ing. Michael Müller, Architekt; Architektur Contor Müller Schlüter, Wuppertal

Wohnen im Passivhaus: Best Practice Beispiele. Termin: 23. Januar 2017 ab 14:30 bis 17:30 Uhr. Veranstaltungsort: Philharmonie Essen, Huyssenallee 53, 45128 Essen.

Die Teilnahme am Energieforum West ist mit vier Unterrichtsstunden pro Tag als Fortbildung für alle Mitglieder der Architektenkammer NRW anerkannt. Alle Veranstaltungen des Forums sind kostenfrei.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie >> hier.


Autor: