« zurück

"Wohnungsbautag" diskutiert die Rolle des Bundes beim Wohnungsbau

Wohnungsbau ist keine reine Ländersache, wesentliche rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau werden auf Bundesebene definiert. Überdies kommt dem Bund im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung eine wichtige finanzielle Mitverantwortung zu.

Rund drei Wochen vor der Bundestagswahl veranstaltet daher die Aktion "Impulse für den Wohnungsbau NRW" am 6. September 2017 (10.00 - 13.00 Uhr) in der NRW.Bank in Düsseldorf einen "Wohnungsbautag", der ganz im Zeichen der derzeitigen und der künftigen Rolle des Bundes beim Wohnungsbau stehen soll.

Diskutiert wird dies u. a. mit Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie Baupolitikern aller Bundestagsfraktionen. Zugesagt haben u. a. Oliver Wittke (CDU, früherer NRW-Bauminister mit Wahlkreis Gelsenkirchen) und Michael Groß (SPD, wohnungs- und baupolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion aus Recklinghausen).

Wohnungsbautag: 6. September 2017, 10.00 bis 13.00 Uhr, NRW.Bank, Düsseldorf. Anmeldung erbeten unter teilnahme@aknw.de. 

Autor: ds