« zurück

Dritter „Schulbaupreis NRW“ ausgelobt

Gemeinsam mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen lobt das Ministerium für Schule und Bildung NRW zum dritten Mal den „Schulbaupreis - Auszeichnung beispielhafter Schulbauten in Nordrhein-Westfalen“ aus.

Auch in den letzten fünf Jahren wurden in Nordrhein-Westfalen wieder viele gelungene und vorbildliche Baumaßnahmen an und in Schulen fertig gestellt. Die besten davon sollen nun ausgezeichnet werden, um eine Orientierung zu geben und zu ermutigen, in der Schule „beispielhaft“ zu bauen.

Beispielhafte Schulgebäude sind nicht nur ein architektonischer Gewinn. Die bauliche Qualität von Schulgebäuden übt auch einen positiven Einfluss auf die pädagogische Arbeit in der Schule aus und ist vor allem ein Gewinn für die Menschen, die sich darin aufhalten: Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen.

Die Ausschreibung richtet sich an Schulen, Schulträger und Architekten. Gegenstand der Bewerbung können sein: große und kleine Neu-, Umbaumaßnahmen und Modernisierungen an öffentlichen Schulen und Ersatzschulen in Nordrhein-Westfalen. Auch Umgestaltungsmaßnahmen des Außengeländes und Maßnahmen der digitalen Infrastruktur können ausgezeichnet werden. Voraussetzung ist, dass die Maßnahmen in dem Zeitraum zwischen dem 20. April 2013 und 19. April 2018 fertig gestellt worden sind.

Für ausgezeichnete Projekte gibt es eine Urkunde und eine Gebäudeplakette. Darüber hinaus werden sie öffentlich bekannt gegeben.

Weitere Informationen

Auslobung zum Schulbaupreis 2018 (PDF)
Online-Bwerbungsformular zum Schulbaupreis 2018

Autor: ros