« zurück

UrbanSlam3: "Stadt, Land, Fluss" am 18. Mai 2017 in Köln

Der UrbanSlam geht in die nächste Runde! Nach der sehr erfolgreichen zweiten Ausgabe des jungen Formats, die im vergangenen Jahr im Baukunstarchiv in Dortmund stattgefunden hat, reist der UrbanSlam weiter durchs Land und macht am 18. Mai 2017 Station in Köln. Wieder sind Nachwuchs-Architektinnen und -Architekten, Absolventen und Studenten eingeladen, ihre Ideen und Konzepte mit kurzen, pointierten Vorträgen auf der Bühne vorzutragen und sich dem wohlmeinenden, aber auch kritischen Votum des Publikums zu stellen.

Thematisch geht es beim dritten Slam um "Stadt – Land – Fluss": Ob neue Wohnraumkonzepte für die nachgefragten Großstädte in NRW, ob Ideen für urbane Grünräume und öffentliche Parkflächen, Vorschläge zur Rückgewinnung von Wasserflächen in der Stadt oder Visionen für den ländlichen Raum – erlaubt sind alle Darstellungs- und Vortragsformen, solange sie nicht länger als 10 Minuten dauern. Am Ende stimmt das Publikum über die beste Darbietung per Applausometer ab und kürt so den oder die Sieger des Abends.

Im Vordergrund steht beim UrbanSlam3 aber vor allem der Spaß, die Freude am Austausch mit Architekten und architekturaffinen Kulturmenschen sowie das lebendige Veranstaltungsformat. Um die Teilnahme als Slammer können sich prinzipiell alle Interessierten bewerben. Die Architektenkammer möchte vor allem jungen Architektinnen und Architekten bzw. Studierenden die Möglichkeit geben, sich in Kurzvorträgen vor einem interessierten Publikum zu präsentieren. Partner der AKNW ist erneut die Dortmunder Agentur LUUPS, die bereits seit vielen Jahren mit großem Erfolg "Science Slam"-Veranstaltungen in ganz Deutschland durchführt.

Interessenten, die gerne auftreten möchten, richten bitte eine kurze E-Mail mit knapper Themenskizze, ggf. Erläuterungen zu Hintergrund und Motivation sowie einige Angaben zur Person an presse@aknw.de.

Was bei den ersten beiden Ausgaben des UrbanSlam passiert ist, können Sie an dieser Stelle nachlesen.

Autor: