Neue Coronaschutzverordnung hebt Maskenpflicht im Freien auf

Ab dem 21. Juni 2021 gilt in NRW eine neue Coronaschutzverordnung. Sie tritt bereits mit Ablauf des 24. Juni 2021 außer Kraft und sieht nur einige wenige Abweichungen zu der vorherigen Verordnung vor.

18. Juni 2021Autor: Dr. Volker Steves

Die vermutlich bedeutsamste Änderung liegt in der grundsätzlichen Aufhebung der Verpflichtung zum Tragen einer Maske im Freien.

In Kreisen und kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 1 muss eine Maske nur noch in Warteschlagen, Anstellbereichen, unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen und ähnlichen Dienstleistungsschaltern sowie bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 teilnehmenden Personen getragen werden.

Die Maskenpflicht auf Schulhöfen fällt ebenfalls ab dem 21.06.2021 weg.

Die neue Coronaschutzverordnung ist hier abrufbar.

Teilen via