Senior Expertise hilft Nordrhein-Westfalen

Um die hochwassergeschädigten Städte und Gemeinden bei der Suche nach sachkundigen Fachleuten für den Wiederaufbau zu unterstützen, hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen die Freiwilligen-Plattform „Planen & Bauen” www.senior-expertise-hilft.nrw ins Leben gerufen. Über die Internetseite können sich sogenannte Senior-Expertinnen oder -Experten aus den Bereichen Hoch- und Tiefbau, Stadt- und Landschaftsplanung oder Denkmalpflege melden, die im Ruhestand oder kurz davor sind und die Arbeit vor Ort mit ihrer Expertise und Erfahrung unterstützen möchten. Denkbar sind alle Qualifikationen – von Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern bis zu ehemaligen Beigeordneten, vom Projektmanager bis zum Professor oder Professorin.

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen unterstützt zusammen mit dem Städtetag NRW, dem Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen, dem Landkreistag Nordrhein-Westfalen, der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, und der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen die Initiative des NRW-Bauministeriums, die durch die Landesgesellschaft NRW.URBAN umgesetzt wird.

Weitere Informationen und Registrierung für Senior Experts: www.senior-expertise-hilft.nrw