Harald Deilmann Spezial: Bildungsbauten – retrospektiv

Im Rahmenprogramm zur aktuellen Ausstellung „Harald Deilmann – Lebendige Architektur“ laden das Baukunstarchiv NRW und das Museum der Baukultur Nordrhein-Westfalen am 28. Oktober zu einem Fachvortrag über die innovativen Bildungsbauten des einflussreichen Architekten und Architekturlehrers ein.

Harald Deilmann Spezial: Bildungsbauten – retrospektiv
Okt 28
  • Termin
  • 28. Oktober 2021
  • 19:00 - 21:00 Uhr

Anmeldung: info@baukunstarchiv.nrw

In den 1960er und 1970er Jahren wurde das Bildungswesen zunehmend verbreitert und vertieft, gleichzeitig vernetzter und durchlässiger. Auch die Grundrisse der Deilmann-Bauten übersetzten diesen Anspruch mit multifunktionalen Zonierungen und großer Flexibilität – vom variablen Klassenraum bis zum pädagogischen Zentrum. Die Bildungsreformen ermöglichten neue Raumkonzepte.

Wie erleben wir heute diese Bauten? Können sie Ausgangspunkt für künftige Lösungen sein? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen des Vortrags von Stefan Rethfeld, Kurator der Ausstellung „Harald Deilmann – Lebendige Architektur“ beleuchtet werden.

Eine Teilnahme am Begleitprogramm ist nur nach vorheriger Anmeldung an info(at)baukunstarchiv.nrw möglich. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Foto: Realschule Lemgo (Harald Deilmann, 1964-1969) © Stefan Rethfeld

Teilen via