Junge Planer: 2. digitaler Hausbesuch bei den "Gerber Architekten"

Am 13. Januar 2021 um 18 Uhr steht unser zweiter digitaler Hausbesuch im Rahmen der Kampagne "Junge Planer " an. Diesmal besuchen wir die "Gerber Architekten" und lassen uns unter anderem vom Gründer und Inhaber Prof. Eckhard Gerber von der täglichen Arbeit im Büro und den zahlreichen nationalen und internationalen Projekten erzählen.

Junge Planer: 2. digitaler Hausbesuch bei den "Gerber Architekten"
Jan 13
  • Termin
  • 13. Januar 2021
  • 18:00 - 19:30 Uhr

Digitaler Hausbesuch im Rahmen eines Zoom-Meetings. Seid dabei! Login-Daten senden wir Euch kurz vor dem Termin zu.

Online anmelden

Das international renommierte und mit vielen Wettbewerbsgewinnen erfolgreiche Büro wird sich uns mit einer Videopräsentation mit aktuellen Projekten, Arbeitsschwerpunkten und persönlichen Statements der Kolleginnen und Kollegen vorstellen; anschließend stehen uns der Gründer und Büroinhaber Prof. Eckhard Gerber und einige Mitarbeiter zum live-Dialog zur Verfügung.
Unter der Bezeichnung „Werkgemeinschaft 66“ begann Eckhard Gerber in Meschede 1966 seine selbstständige Tätigkeit als freischaffender Architekt. Grundlage der Bürogründung waren gewonnene Wettbewerbe, an denen er schon während seines Studiums arbeitete. Ab dem Jahr 1979 führte Eckhard Gerber das Büro mit neuem Sitz in Dortmund fort – ab 1981 unter dem Namen „Professor Gerber und Partner“. Über die vielen Jahre erfolgreicher Arbeit ist das Büro, das sich seit 2002 Gerber Architekten nennt, stetig gewachsen. Es zählt heute rund 220 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz in Dortmund besteht seit 2007 ein Büro in Hamburg, seit 2011 ein Büro in Berlin und; auch die Standorte Münster, Riad und Shanghai konnten weiter ausgebaut werden.

Die „Jungen Planer“ sind eine Kampagne der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen jungeplaner.de. Wir wollen uns an Studierende, Absolventinnen und Absolventen in der Praxisphase und neue Kammer-Mitglieder wenden und ein inspirierendes Netzwerk bilden.

Teilen via