Schaudepot des Ruhr Museums, Umbau der ehemaligen Salzfabrik

  • Ort
  • Essen
  • Rubrik
  • Sonstige Bauten
  • Termin
  • So. 19.06. 12:30-15:00 Uhr
  • Führung
  • 12:30, 13:15 und 14:00 Uhr (Anmeldung über www.ruhrmuseum.de)
  • Besichtigungsadresse
  • Heinrich-Imig-Straße C89
    45141 Essen
  • Kokerei Zollverein
  • Treffpunkt
  • Schaudepot Ruhr Museum

Vor spektakulärer Industriekulisse entstand in der ehemaligen Salzfabrik des UNESCO Welterbes Zollverein in Essen das neue Schaudepot des Ruhr Museums als begehbares Museumslager. Es veranschaulicht auf beeindruckende Weise die Substanz, Größe und Diversität der drei Sammlungen des Ruhr Museums ebenso wie die Hauptaufgaben eines Museums: Sammeln, Bewahren und Erforschen. Der Umbau des denkmalgeschützten Industriebaus wurde im Rahmen des Programms „Nationale Projekte des Städtebaus“ gefördert.


  • Bauherr/in
  • Stiftung Zollverein
  • Entwurfsverfasser/in
  • Architekt Jens Daube, BDA
  • Architekt Georg Seegräber, BDA
  • Beteiligte
  • Christoph Winterling, Projektleiter
  • Sandra Kaiser
  • Laura Klinghammer

Objektstandort