« zurück

Förderpreis des Landes NRW geht an drei junge Architekten

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Förderpreises des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler 2016 stehen fest: In der Sparte Architektur und Baukunst werden Elisabeth und Alexander Bartscher aus Aachen sowie Martin Bachem aus Köln ausgezeichnet.

„Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr die hervorragenden Leistungen der Nachwuchskünstlerinnen und -künstler auszeichnen zu können. Sie treten in die Fußstapfen vieler großer Kunstschaffender, die den Förderpreis des Landes in der Vergangenheit bereits erhalten haben”, sagte NRW-Kulturministerin Christina Kampmann bei der Bekanntgabe der Preisträger.

Viele später prominente Künstlerinnen und Künstler wie Andreas Gursky, Pina Bausch, Mischa Kuball, Christoph Schlingensief, Günther Uecker, Dieter Wellershoff und Wim Wenders erhielten diese Ehrung des Landes Nordrhein-Westfalen in frühen Jahren.

Mit Elisabeth und Alexander Bartscher wird ein Architekten-Ehepaar ausgezeichnet, das bereits 2006 den Förderpreis der Stiftung Deutscher Architekten erhielt. Alexander Bartscher promoviert aktuell über den Mannheimer Architekten Carlfried Mutschler und ist seit 2014 Stipendiat der Stiftung Deutscher Architekten. Der Architekt Martin Bachem war im April auf dem „UrbanSlam2“ der Architektenkammer NRW zu erleben, wo er sich mit seinem Entwurf einer „Stadtplastik“ für Köln dem Votum des Publikums stellte.

Mit dem Förderpreis des Landes NRW werden die Leistungen in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Musik, Film, Theater, Architektur und Medienkunst gewürdigt. In jeder Sparte werden zwei Preise vergeben. Die Auszeichnung wird seit 1957 jährlich von der Landesregierung für überdurchschnittliche Begabungen im Bereich der Kunst verliehen.

Die festliche Verleihung der Förderpreise des Landes findet am 14. November 2016 im LWL Museum für Kunst und Kultur in Münster statt.

Autor: ehn/pm