« zurück

„Viertel vor Grün“: Vorbildliche Wohnquartiere ausgezeichnet

Ausgezeichnet: Das Waldbadviertel in Köln-Ostheim (Foto: Johannes Zell)

Wohn- und Stadtquartiere, die sich in vorbildlicher Weise durch ein „grünes“ Umfeld auszeichnen, wurden am 30. August 2016 im Düsseldorfer Malkasten im Rahmen der Abschlussveranstaltung zum „Viertel vor Grün – Wettbewerb für ein grünes Wohnumfeld“ ausgezeichnet. Zu den Gewinnern des von der VdW Rheinland Westfalen und dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW ausgelobten Wettbewerbs gehören große wie auch kleinere Wohnungsunternehmen und -genossenschaften.

Der erste Wettbewerbspreis ging an die GAG Immobilien AG Köln für das Projekt Waldbadviertel in Köln-Ostheim. „Das Quartier fügt sich mit seiner Wegeführung organisch in die Umgebung ein und zeichnet sich bei vielfältigen Nutzungsräumen sowie einer hohen Wertigkeit der in den Außenbereichen verwendeten Materialien ganz besonders durch eine hervorragende Varianz von Spielmöglichkeiten aus“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Mit dem zweiten Preis wurde das Essener Wohnungsunternehmen Allbau AG für seine Aktivitäten im Quartier Meistersinger Park ausgezeichnet, wo im Rahmen eines integrierten Quartierskonzepts eine umfangreiche Modernisierungsmaßnahme realisiert wurde. Hier lobte die Jury insbesondere den partizipatorischen Ansatz.

Den dritten Preis erhielt die Wohnungsbaugenossenschaft Erkrath eG für die ganzheitliche Grünstrategie des Unternehmens.

Die Jury vergab außerdem zwei Anerkennungen. Diese gingen an die Hammer Gemeinnützige Baugesellschaft mbH für die Grün- und Außenanlagen in den „Goethegärten“ in Hamm sowie an den Spar- und Bauverein Dortmund eG für seine Aktivität im Althoffblock.

Autor: ehn