« zurück

13. Europäischer Holzbaukongress in Köln

Der „13. Europäische Kongress Effizientes Bauen mit Holz im urbanen Raum“ will am 21. und 22. Oktober im Kölner Gürzenich umfassende Beispiele dafür präsentieren, wie der Baustoff Holz mit seinen hohen Qualitäten im städtischen Raum wirkt und diesen aufwerten kann.

Die Architektenkammer NRW ist erneut Partner des großen Fachevents und gestaltet ihr Forum in diesem Jahr am Vormittag des ersten Kongresstages zum Thema „Bauten für Bildung und Erziehung“. Nach der Begrüßung durch AKNW-Präsident Ernst Uhing referiert Vera-Lisa Schneider vom NRW-Schulministerium. Simon Gellert von Hausmann Architekten (Aachen) stellt das „Lindenforum Gummersbach“ vor; Prof. Ulrich Graffelder (rheintreuearchitekten, Köln) präsentiert die Kita Rheindamper in Bonn, und Dagmar Grote (farwick+grote,
Ahaus) spricht über das Projekt „Gesamtschule Münster“.

Die AKNW erkennt die Teilnahme an beiden Programmtagen jeweils mit vier Unterrichtsstunden
als Fortbildungsveranstaltung an.

www.forumholzbau.com

Autor: Christof Rose