« zurück

Auslobung des euroterra. Architekturpreises für junge Planer

  • Bild 1 von 1

Unter dem Motto " Mensch. Raum. Zeit.- Funktionale Architektur von Bauten im Gesundheitswesen/ Krankenhausbau" lobt euroterra erstmals den Archutekturpreis für junge Planer aus.

Der ausgelobte „Architekturpreis für junge Planer“ hat zum Ziel, vorbildliche Planungskonzepte im Bereich Gesundheitswesen auszuzeichnen, die die notwendige Sensibilität für die Aufnahme und Mitverarbeitung der Umgebung - städtebaulich und architektonisch – aufweisen, sodass die entwickelte Architektur nicht im Selbstzweck verharrt.

Der Wettbewerb richtet sich an junge Architekt/innen, Innenarchitekt/innen, Ingenieur/innen und Designer/innen aus ganz Europa ab dem Masterstudium und in den ersten 10 - 15 Jahren ihrer Berufstätigkeit, auch oder gerade im (interdisziplinären) Team. Die Teilnehmenden dürfen bis zu 45 Jahre alt sein.

Teilnahmeberechtigt sind alle Planungsarbeiten von Bauvorhaben, die sich mit der Gestaltung von Bauten und Anlagen im Bereich Gesundheitswesen / Krankenhausbau (d.h. auch Hospize, Pflegeeinrichtungen, o.ä.) beschäftigen. Eine Jury, bestehend aus namhaften Vertretern der Fachbereiche Architektur und Gesundheitswesen, wird die eingegangenen Arbeiten begutachten und bewerten. Die Auszeichnung, dotiert mit 5.000 Euro für die/den Erst- und 2.500 Euro für die/den Zweitplatzierte/n, soll dazu beitragen, das Bewusstsein für die qualitätsvolle Gestaltung neuer Bauten im Bereich Gesundheitswesen / Krankenhausbau zu schärfen und unter Berücksichtigung sozialer und funktionaler Gesichtspunkte Maßstäbe in der Architekturentwicklung in Prozess und Gestaltung zu setzen. Der Preis soll ebenso die Auftraggeber und auch die Gesellschaft für das Thema einer „funktionalen und gleichermaßen menschlichen Architektur“ sensibilisieren.

Abgabetermin der Arbeiten bis 30.08.2020

Jurybewertung im September 2020

Weitere Informationen und Bewerbung unter www.euroterra.de/Architekturpreis Teilnahmebedingungen (Download als PDF)

Autor: