« zurück

Bauwettbewerb: „Das Goldene Haus 2019“ wird gesucht

Der Gewinner des Wettbewerbs "Das Goldene Haus 2018": Ein behutsam erweitertes Baudenkmal. Foto: Jörg Hempel/ Internet Magazin Verlag GmbH

Bei dem Wettbewerb „Das Goldene Haus“ werden bis April 2019 Bauprojekte gesucht, die beispielhaft für gelungene Architektur und kostengünstiges Bauen stehen. Die Auszeichnung der Landesbausparkasse (LBS) in Zusammenarbeit mit dem Online-Magazin "DAS HAUS" ist mit 20.000 Euro dotiert.

Der Wettbewerb richtet sich an Bauherren und sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • Die reinen Baukosten für den Neubau des Hauses (Kostengruppe 300 + 400) liegen bei maximal 2.000 Euro. Mit dem Regionalfaktor des BKI werden die Neubauten so umgerechnet, dass alle Gebäude fair miteinander verglichen werden können.
  • Der Grundriss ist clever geplant und zeichnet sich zum Beispiel dadurch aus, dass Flächen mehrfach genutzt werden oder die Verkehrsflächen extrem reduziert wurden.
  • Das Haus ist so flexibel, dass es sich verändernden Lebenssituationen problemlos anpassen lässt.
  • Die Wahl der Materialien sind kreativ und innovativ. So konnte erreicht werden, die Baukosten enorm zu senken.
  • Das Haus zeigt vorbildlich, wie auch mit kleinem Budget qualitativ gut gebaut werden kann.

 Zur Teilnahme und weiterführenden Infomationenen geht es hier.

Autor: