« zurück

"Big Beautiful Buildings" mit historischen Filmdokumenten

  • Bild 1 von 1

    Vor ausverkauftem Haus konnten am 01.10.18 in der Düsseldorfer „BlackBox“ der stellvertretende Leiter des Filmmuseums der Landeshauptstadt Düsseldorf, Matthias Knop, und AKNW-Vizepräsident Michael Arns das „Special“ zum Thema Großbauten der Nachkriegsmoderne vorstellen. – Foto: Christof Rose/Architektenkammer NRW

Anlässlich der Kampagne der Landesinitiative StadtBauKultur NRW und der TU Dortmund zu den architektonischen Großformaten der Nachkriegszeit hatte die Architektenkammer NRW am 1. Oktober zu einer Sonderausgabe ihrer Reihe "Architektur und Film" in die BlackBox Düsseldorf eingeladen.

Gemeinsam mit dem Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf präsentiere die AKNW ein Programm von sechs Kurzfilmen, in denen Projekte wie das Düsseldorfer Dreischeibenhaus, die Entwicklung von Hochdahl (heute ein Stadtteil von Erkrath) als städtebauliche Neugründung, Traumhäuser der Bausparer der 1960er Jahre und stadtplanerische Grundsätze der Nachkriegsmoderne in zeitgenössischen, teilweise eigens für den Event restaurierten Filmdokumenten vorgestellt wurden.

Zwar waren die Filme teilweise durch die Intentionen ihrer Auftraggeber (Bausparkassen, Stahlindustrie, Kommunen) einseitig in ihrer Aussage gefärbt. Gleichwohl transportierten die Beiträge deutlich den Zukunftsglauben, den Optimismus und die Aufbruchstimmung der 1960er und frühen -70er Jahre; und machten damit nachvollziehbar, wie modern und attraktiv die neuen Großsiedlungen und auch die kleinteiligen Einfamilienhausgebiete jener Jahrzehnte gegenüber der kriegsgeschädigten Altbausubstanz wirkten.

Weitere Informationen

In der kommenden Woche beginnt die neue komplette Architektur-und-Rilm-Reihe Paläste der Macht: Architektur und Repräsentation in Düsseldorf, Bielefeld, Dortmund und Münster.

zum Programm

Autor: Christof Rose