« zurück

Europa im Westen - Spurensuche im Denkmalbestand

"Europa in Westalen" ist der Titel eines Projektes, das der Landschaftsverband Westfalen Lippe im vergangenen Jahr gestartet hat. Dabei gehen Schülerinnen und Schüler auf Spurensuche im Denkmalbestand Westfalens und entdecken dabei, die europäischen Wurzeln des hiesigen baukulturelle Erbes.

Kommen und Gehen ist Teil menschlichen Alltagshandelns. Austausch und Migration sind der „Normalfall“ gesellschaftlichen und kulturellen Wandels. Doch wie kann diese historische Normalität in unser rasantes, digitales Jetzt übertragen werden? Und vor allem: Wie erreicht ein geschichtliches Gestern die aktuellen Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen? Wie kann baukulturelles Erbe an junge Menschen vermittelt werden? Diese Fragen sind die Dreh- und Angelpunkte des LWL-Projektes.

Pädagoginnen und Pädagogen nehmen Kinder und Jugendliche mit zahlreichen Veranstaltungen mit auf eine Kulturerbe-Reise in die eigene Region. Dabei werden Fragen zum Hier und Gestern, zum kulturellen Austausch innerhalb Europas ebenso im Mittelpunkt stehen, wie die Spurensuche in den Baudenkmalen vor Ort.

Zuletzt machte das Projekt Station im Dortmunder U. Als nächstes stehet eine Spurensuche im Malakoffturm in Bottrop an. Hier hat ein Projektkurs des Josef-Albers-Gymnasiums eine Ausstellung vorbereitet.

Weitere Informationen unter

www.europa-in-westfalen.de

Autor: