« zurück

Internationaler Kongress "Bauen mit Stahl" kommt nach Düsseldorf

  • Das Bild zeigt eine Saalaufnahme vom letzten Architektur Kongress 2018

    Bild 1 von 1

    Internationaler Architektur-Kongress 2018 in Essen mit rund 850 Teilnehmern - Foto: Wirtschaftsvereinigung Stahl

Den Internationalen Architektur-Kongress „Neues Bauen mit Stahl“ zieht es 2020 an den Rhein. Die zehnte Auflage der beliebten Veranstaltung findet am 15. Januar erstmals in der Rheinterrasse in Düsseldorf statt. Mehr als 800 Teilnehmer werden erwartet. Das Thema lautet diesmal „Maßstab ist der Mensch“.

Präsentiert werden herausragende Architekturprojekte mit innovativen Trag- und Fassadenstrukturen aus Stahl für eine urbane Baukultur. Europäische Top-Architekten werden Objekte für Dienstleistung, Verwaltung und Gewerbe ebenso zeigen wie öffentliche Bauten und anspruchsvolle Bauwerke der Verkehrsinfrastruktur. Dabei liegt der Fokus stets auf der vorbildlichen Anwendung von Stahl hinsichtlich Architektur, Material- und Energieeffizienz, Ökonomie und Ökologie.

Neu ist die große Fachausstellung „Stahl und Architektur“, die den Kongress begleiten wird. Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Ingenieure, Stadtplaner sowie öffentliche und private Bauherren und wird von Architekten- und Ingenieurkammern als Fortbildung anerkannt. Veranstalter ist die Wirtschaftsvereinigung Stahl in enger Kooperation mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen sowie den Organisationen bauforum-stahl e.V., Industrieverband Feuerverzinken e.V. und dem Internationalen Verband für den Metallleichtbau IFBS.

Weitere Informationen gibt es hier. 

Autor: