« zurück

Konferenz zur digitalen Zukunft in der Region

Die Hochschule Ostwestalfen Lippe, die Universität Bonn und das Kompetenzzentrum der Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen, CREATIVE.NRW, laden am 7. Februar 2018 ins ostwestfälische Detmold zu einer Konferenz, die digitale Innovationen zum Thema hat. Diskutiert wird inwieweit die Themen "Smart City", "Internet der Dinge" und "Autonome Mobilität" Einfluss auf unsere Lebenswelten nehmen.

Welche Räume und welche Akteure besitzen welche digitalen Bedürfnisse? Wie können räumliche Strukturen insbesondere kollaborative, digitale Innovationen fördern? Und welche konkreten, auf die Region bezogenen Lösungsansätze lassen sich für diese Herausforderungen gemeinsam entwickeln? Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich die ganztägige Konferenz, die von der Hochschule Ostwestfalen Lippe in Kooperation mit der Universität Bonn durchgeführt wird.

Zu Beginn werden in drei Keynotes die Themen „Projekt Lemgo-Smart City“, „Digitaler Dialog & E-Partizipation“ und „Digitale Geschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft“ vorgestellt. In der zweiten Tageshälfte haben die Konferenzteilnehmer in drei Barcamp-Workshops die Möglichkeit, konkrete Lösungsansätze zu erarbeiten. Unter anderem gestaltet CREATIVE.NRW einen Workshop zum Thema „Akteure, Kreative & Gesellschaft“. Ein Netzwerk-Abend mit anschließender Campus-Party rundet den Konferenztag ab.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. 

Weitere Infos

www.creative.nrw.de

Autor: