« zurück

Mies van der Rohe Ausstellung in Krefeld

  • Das Bild zeigt das Plakat zur Ausstellung Mies im Westen in Krefeld

    Bild 1 von 1

    Plakat zur Ausstellung "Mies im Westen" in Krefeld. - Plakat: Mies van der Rohe Business Park

Mies van der Rohe hat bedeutende internationale Gebäude geschaffen, darunter die Nationalgalerie in Berlin und das Seagram Building in New York. Im Krefelder Mies van der Rohe Business Park steht der einzige Industriebau aus der Feder des bedeutenden Architekten. Ab Donnerstag, dem 16. Mai, ist dort die Ausstellung "Mies im Westen" zu sehen.

Architekturstudentinnen und -studenten der TH Köln, der TH Mittelhessen und der Alanis Hochschule für Kunst und Gesellschaft haben die Ausstellung entwickelt, die Mies und seine Werke in Nordrhein-Westfalen und speziell auch in Krefeld zeigen.

Die Stadt spielt eine besondere Rolle im Werk von Mies. Der Architekt erarbeitete sich im Umfeld der Seidenwebereien mit avantgardistischen Ideen und neuen konstruktiven Lösungen seinen ersten Karrierehöhepunkt. Die Häuser Lange und Esters für die gleichnamigen Textilfabrikanden sowie das HE-Gebäude der Vereinigten Seidenwebereien in Krefeld (heute der Mies van der Rohe Business Park) sind seine bekanntesten Bauten in NRW. Daneben gibt es weitere Projekte, die Mies allerdings nicht realisieren konnte und die daher eher unbekannt geblieben sind. Beide Seiten werden in Krefeld vorgestellt.

Die Ausstellung ist bis zum 30. Juni zu sehen. Sie ist eine Koproduktion mit dem Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW M:AI und Teil einer Reihe. Parallel finden gleichnamige Ausstellungen im Neuen Aachener Kunstverein und in der Neuen Galerie der Kunsthochschule Essen statt. 

Mehr Informationen gibt es hier.

 

 

Autor: