« zurück

"polis Convention": Wohnungsbau in der Stadt

Düsseldorf wird am 15. und 16. Mai zum bundesweiten Treffpunkt für Stadt- und Projektentwicklung. Die Fachmesse „polis Convention“ versammelt in den Alten Schmiedehallen auf dem Areal Böhler zum fünften Mal alle Akteure, die maßgeblich an der erfolgreichen und nachhaltigen Entwicklung von Gemeinden und Städten beteiligt sind. An zwei Messetagen präsentieren Vertreter von Kommunen, Wirtschaftsförderungen, der bundesweiten Immobilien- und Wohnungswirtschaft sowie Architekten, Stadtplaner und Investoren ihre Projekte und Visionen.

Die Schirmherrschaft übernimmt Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. „Die Messe hat sich zu einem festen Format entwickelt, bei dem wichtige Impulse für die Stadtplanung und die Bauwirtschaft gegeben werden“, würdigt die Ministerin die Bedeutung der Veranstaltung.

In der Tat: Seit Beginn verzeichnet die polis Convention stetig steigende Besucher- und Ausstellerzahlen, die die bundesweite Relevanz der Messe bestätigen. Mit neuen Formaten wie der PropTech Lounge und der „polis Stadtlabor“ folgt die polis Convention den Bedarfen der Branche, nicht nur zunehmend auf digitale Instrumente zu bauen, sondern sich auch dem Wettstreit um Talente zu stellen.  Die polis Convention wird von der Bundesstiftung Baukultur unterstützt. Gemeinsam mit der Architektenkammer NRW lädt die Bundesstiftung am Donnerstag, den 16. Mai, um 10.45 Uhr zu einem „Planerfrühstück“ auf der Messe ein. Nach kurzen Impulsstatements bietet das „Planerfrühstück“ allen Interessierten die Möglichkeit, sich bei einem Imbiss auszutauschen und zu netzwerken.

Wie in den vergangenen Jahren wird auch der messebegleitende Kongress wieder aktuelle Herausforderungen der Stadt- und Projektentwicklung in den Mittelpunkt stellen. Neben der Frage nach dem Verhältnis zwischen Stadt und Land stehen dieses Jahr Themen wie „Die Zukunft der Innenstadt“, „Transformationsaufgaben im Rheinischen Revier“, „Deutschlands Metropolregionen“ sowie die Frage nach der „bezahlbaren Stadt“ auf der Agenda.    pm/ros

Planerfrühstück der AKNW und der Bundesstiftung Baukultur am 16.05.19 um 10.45 Uhr.

Einladung zum Planerfrühstück (PDF)

Programm der polis Convention (PDF)

Weitere Informationen

Autor: