« zurück

Rund 250 Mal neue Architektur entdecken!

  • Bild 1 von 1

Etwa 250 Mal heißt es in diesem Jahr am „Tag der Architektur“ in Nordrhein-Westfalen: „Herzlich willkommen!“ Architekten und Der "Tag der Architektur" in Nordrhein-Westfalen: Architekten und Bauherren werden am 23. und 24. Juni wieder Bauinteressierte und Architekturfans vor Ort begrüßen und mit ihnen über Planungskonzepte, Architekturideen und technische Details diskutieren. Das bundesweit einheitliche Motto lautet: "Architektur bleibt!"

Gezeigt werden Architekturen und Innenarchitekturen aus den zurückliegenden fünf Jahren sowie Objekte der Landschaftsarchitektur und der Stadtplanung, die innerhalb der letzten acht Jahre fertiggestellt worden sind. In Nordrhein-Westfalen endete die Frist zur Anmeldung von Bauwerken am 31.01.18. In den vergangenen Jahren waren in Nordrhein-Westfalen meistens zwischen 300 und 400 Bauwerke Ende Juni für die Besucher geöffnet, bis zu 40 000 Besucher konnten an den vielfältigen Objekten aller Fachrichtungen begrüßt werden. 

Auch in diesem Jahr wird erwartet, dass der "Tag der Architektur" auf eine breite öffentliche Resonanz stößt, die sich in der medialen Berichterstattung widerspiegelt: Alle Tageszeitungen greifen das Thema auf, die Lokalzeiten des WDR und verschiedene Radiosender berichten, das ZDF-Morgenmagazin "Volle Kanne" stellte bereits mehrfach Bauwerke aus NRW vor, die am Tag der Architektur besucht werden konnten. Auch zahlreiche online-Portale nutzen die aufregenden Architekturfotos und Objektdarstellungen, um auf den TdA hinzuweisen.

Die "Sichtungskommission" der AKNW wird am 1. März die eingereichten Bauwerke durchsehen; danach wird die genaue Zahl der zu besichtigenden Objekte feststehen. Die Freischaltung der Datenbank auf www.aknw.de mit allen TdA-Objekten soll Ende April erfolgen, der gedruckte Katalog kurz darauf vorliegen.

Autor: Christof Rose

Autor: