« zurück

Stadtentwicklung und digitaler Wandel - Thema bei der Konferenz für Planer NRW

Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich durch den digitalen Wandel für die Entwicklung von Städten und Dörfern? Wie kann sich die räumliche Planung aktiv in die Gestaltung des digitalen Wandels einbringen? Darum geht es bei der 21. Konferenz für Planerinnen und Planer NRW am 22. März 2019 im Kunstmuseum Bochum.

Titel der Veranstaltung ist "Digitalisierung in Stadt und Region: Smart Cities – Smart Regions– Smart Citizens". Im Rahmen der 21. Konferenz für Planerinnen und Planer NRW sollen alle Fragestellungen rund um den digitalen Wandel exemplarisch in Bezug auf den ländlichen Raum, den Handel, das Quartier sowie Dienstleistung und Produktion diskutiert werden. Hierzu eingeladen sind Fachleute aus Politik, Planungspraxis und Wissenschaft.

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier

Autor: