« zurück

Tag der Architektur 2020: Bis 31. Januar anmelden!

Ihr Einsatz für die Baukultur ist gefragt: Bitte beteiligen Sie sich am „Tag der Architektur 2020“, der in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen am 20. und 21. Juni stattfindet. Das bundesweit durchgeführte Architekturfestival ist die öffentlichkeitswirksamste Veranstaltung der deutschen Architektenkammern und lockt allein in Nordrhein-Westfalen regelmäßig über 20 000 Besucher zu neuen Architekturen und Innenarchitekturen sowie Objekten der Landschaftsarchitektur und der Stadtplanung. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2020.

zur Online-Anmeldung Tag der Architektur 2020

Das bundesweite Motto „Ressource Architektur“ lässt sich auf zweierlei Weisen lesen: Einerseits will die Architektenschaft am Tag der Architektur der Öffentlichkeit anhand konkreter Beispiele und im direkten Dialog vor Ort vermitteln, dass die Weiterentwicklung des Gebäudebestandes viele Chancen und Potenziale bietet und auch unter ökologischem Gesichtspunkt notwendig und wirtschaftlich ist. Zudem verdeutlicht das Motto, dass Architektur eine Ressource für unsere Gesellschaft ist, die unser tägliches Leben gestaltet und prägt und die deshalb für die Fortentwicklung unseres Gemeinwesens bewusst genutzt werden sollte.

Insofern sind alle Mitglieder der Architektenkammer NRW dazu aufgerufen, bis Ende Januar erneuerte, aber natürlich auch neue Bauwerke und Objekte der Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur oder Stadtplanung zur Teilnahme am Tag der Architektur 2020 anzumelden. Die Objekte müssen in den vergangenen fünf Jahren realisiert worden sein (Landschaftsarchitektur und Stadtplanung: acht Jahre) und dürfen noch nicht an einem Tag der Architektur vorgestellt worden sein. Natürlich benötigen Sie zur Teilnahme die Einverständniserklärung Ihres Bauherrn bzw. Auftraggebers. Bitte denken Sie rechtzeitig an attraktive Fotos Ihres Objektes, für welche Sie die Nutzungsrechte haben müssen.

Ihren Beitrag können Sie mit Objektangaben und -fotos anmelden und hochladen.

zur Online-Anmeldung "Tag der Architektur 2020"

Autor: ros