« zurück

TV-Tipp: Filmreihe "Nachhaltige Architektur" auf ARTE

Eine vierteilige Reihe über nachhaltige Architektur läuft ab 4. November auf ARTE. Thema sind gute Beispiele für Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau. Autor der Filmreihe ist der Kölner Filmemacher Ralf Breier, der für die Dokumentation Dänemark, China und Frankreich bereist hat.

Teil 1 der Filmreihe startet am 4. November um 16.30 Uhr. Der Titel: "Dänisches Design - Ökologie und Form". Das Thema: In Dänemark haben Architekten viel früher als andere begonnen, Nachhaltigkeit als Teil der Architektursprache zu begreifen, besonders in der Hauptstadt. Kopenhagen will 2025 die erste CO2 neutrale Großstadt werden.

Die weiteren Teile befassen sich mit dem chinesischen Architekten Wang Shu, der für sein Land Gegenmodelle zum dortigen Baurausch entwickelt, Architektur aus Strohballen, die derzeit einen Boom in Frankreich erlebt, und dem Architekten Arno Brandlhuber, der Nachhaltigkeit zum obersten Prinzip seiner Planung gemacht hat.

Die Termine

  • 04.11.2018, 16.30 Uhr: Nachhaltige Architektur - Teil I
    "Dänisches Design - Ökologie und Form"
    In Dänemark haben Architekten viel früher als andere begonnen, Nachhaltigkeit als Teil der Architektursprache zu begreifen, besonders in der Hauptstadt. Kopenhagen will 2025 die erste CO2 neutrale Großstadt werden.

  • 18.11.2018, 16.00 Uhr: Nachhaltige Architektur - Teil II
    "WANG SHU - Tradition und Zukunft"
    Wang Shu liefert ein revolutionäres Gegenmodell zum Baurausch in China: Wo Megastädte aus dem Boden gestampft werden lässt er sich Zeit, nimmt Rücksicht auf Mensch und Natur.

  • 18.11.2018, 16.30 Uhr: Nachhaltige Architektur - Teil III
    "Stroh - Natur und Hightech"
    Architektur aus Strohballen erlebt einen Boom und im Osten Frankreichs finden sich besonders ambitionierte Architekten und Bauherren dafür.

  • 25.11.2018, 16:00 Uhr: Nachhaltige Architektur - Teil IV
    "Brandlhuber - Bestand und Beton"
    Nachhaltigkeit radikal begreifen, phantasievoll umsetzen und mit einem Bestand arbeiten, den andere für unbrauchbar halten, dafür steht der Architekt Arno Brandlhuber.

Weitere Informationen

Arte-Mediathek

Autor: