« zurück

Wohnungsbautag NRW am 14.06.18

Der Koalitionsvertrag der Landesregierung von CDU und FDP enthält zahlreiche Ankündigungen, Initiativen und Instrumente, die nach Auffassung der Koalitionäre das Angebot auf dem nordrhein-westfälischen Wohnungsmarkt vergrößern und für mehr bezahlbaren Wohnraum sorgen sollen.

So war beispielsweise die Vereinfachung des Bauordnungsrechtes, die Abschaffung von Hemmnissen bei der Ausweisung von Bauland sowie die Aufhebung der Kappungsgrenzen- und der Mietpreisbegrenzungsverordnung vorgesehen. Rund ein Jahr nach der NRW-Landtagswahl geht die Aktion „Impulse für den Wohnungsbau NRW“ auf ihrem sechsten „Wohnungsbautag NRW“ am 14. Juni 2018 in der NRW.Bank in Düsseldorf der Frage nach, ob die Wohnungsbaupolitik der neuen Landesregierung bereits erste Früchte trägt.

Die Maßnahmen der Landesregierung wird die nordrhein-westfälische Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach, in einer Rede darstellen. Eine bau- und wohnungspolitische Diskussionsrunde mit Vertretern der NRW-Landtagsfraktionen sowie Stellungnahmen der Aktion „Impulse für den Wohnungsbau NRW“ werden auf die Rede der Ministerin reagieren, eigene Zielvorstellungen formulieren und zur Diskussion einladen. 

14.06.18, 10.00 - 13.00 Uhr. NRW.BANK, Düsseldorf. Anmeldung unter teilnahme@aknw.de.

Weitere Informationen

Wohnungsbautag 2018 - Einladungsflyer (PDF)

Autor: