« zurück

„Kammer vor Ort“-Veranstaltung in Coesfeld

Das Planen und Bauen in den ländlich strukturierten Gegenden in Nordrhein-Westfalen steht im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „Kammer vor Ort“ der Architektenkammer NRW. Am 31. August gastiert die Kammer mit ihrer Veranstaltung in Coesfeld, wo Aspekte der regionalen Baukultur und der Stadtentwicklung im Münsterland thematisiert werden sollen. Die Veranstaltung in der Bürgerhalle Coesfeld richtet sich an Architekten und Stadtplaner im Münsterland sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Coesfeld und der Region.

Die ländlichen Regionen Nordrhein-Westfalens weisen unterschiedliche Entwicklungslinien auf. Das Münsterland zeigt sich insgesamt als prosperierende Region, getrieben vom Oberzentrum Münster; aber auch Coesfeld steht mit seiner starken mittelständischen Wirtschaft gut dar. Gleichwohl gibt es im Münsterland aber auch Städte und Kreise, die mit einer überalternden Einwohnerschaft, einer modernisierungsbedürftigen Infrastruktur und wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen haben.

Welche Auswirkungen haben die demografische Entwicklung einerseits und die wirtschaftliche Entwicklung andererseits auf die Stadtentwicklung im Münsterland? Mit dieser Frage befasst sich die Architektin und Stadtplanerin Leonore Wolters-Krebs (WoltersPartner GmbH, Coesfeld) in einen zentralen Vortrag. Uta Schneider, Geschäftsführerin der Regionale 2016, hat sich in den zurückliegenden Jahren intensiv mit Projekten im westlichen Münsterland befasst, die der baulichen Entwicklung der Region neue Impulse verleihen sollen. Die wichtigsten Vorhaben werden auf der Veranstaltung kompakt präsentiert. Einige vorbildliche Beispiele für zeitgemäße, regionale Architektur und Baukultur im Münsterland stellen Architektin Christiane Deptolle (DEEN architects, Münster) und Architekt Klaus Burhoff (BURHOFF und BURHOFF Architekten Münster) vor.

Zu den Referenten der „Kammer vor Ort“-Veranstaltung gehören auch Coesfelds Bürgermeister Heinz Öhmann und der Vizepräsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Michael Arns. Es moderiert Stefan Rethfeld, Architekt und Journalist aus Münster.

Zum Abschluss haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, mit den Referentinnen und Referenten über die regionale Baukultur diskutieren. Beim Ausklang mit einem kleinen Imbiss stehen die Mitglieder des Präsidiums und des Vorstands der Architektenkammer NRW den Teilnehmern für persönliche Gespräche zu aktuellen und berufspolitischen Themen zur Verfügung. Außerdem bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, mit Mitarbeitern der Geschäftsstelle, des Versorgungswerks und der Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ins Gespräch zu kommen.

Die Architektenkammer NRW lädt alle Interessierten sehr herzlich zu der „Kammer vor Ort“-Veranstaltung in die Bürgerhalle Coesfeld ein. Anmeldung erbeten an teilnahme@aknw.de.

Wir freuen uns, wenn wir Sie am 31. August in Coesfeld begrüßen dürfen und bitten Sie, in Ihren Medien auf die Veranstaltung hinzuweisen.

31. August 2016, 18.00 Uhr. Bürgerhalle Coesfeld, Osterwicker Straße 1, 48653 Coesfeld.


Für weitere Erläuterungen und Rückfragen steht Ihnen der Pressesprecher der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Christof Rose, gerne zur Verfügung; Tel: 0211 – 49 67 34, rose@aknw.de.

Autor: