« zurück

Neuer Hauptgeschäftsführer der AKNW: Markus Lehrmann folgt auf Hans-Ulrich Ruf

  • Porträtfoto Markus Lehrmann

    Bild 1 von 1

    Porträtfoto Markus Lehrmann

Der neue Hauptgeschäftsführer der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Markus Lehrmann, hat am 14. April seinen Dienst angetreten. Der Stadtplaner aus Bielefeld übernimmt die Leitung der Geschäftsstelle der mit 30.000 Mitgliedern größten deutschen Architektenkammer mit Sitz im Medienhafen Düsseldorf. Lehrmann folgt auf Hans-Ulrich Ruf, der von 1989 bis zu seiner Verabschiedung 2007 im Amt des Hauptgeschäftsführers der Architektenkammer NRW war und im Herbst 2008 für eine Übergangsphase in sein altes Amt zurückgekehrt war. „Als Stadtplaner freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe, die angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage vieler Architekturbüros im Lande zugleich eine große Herausforderung darstellt“, erklärte Lehrmann zu seinem Dienstantritt im Haus der Architekten.

„Mit Markus Lehrmann bleibt die Geschäftsstelle der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen weiterhin auf fachlicher und berufspolitischer Ebene stark aufgestellt“, betonte Kammerpräsident Hartmut Miksch anlässlich der Vorstellung des neuen Hauptgeschäftsführers. Lehrmann bringe aus früheren beruflichen Tätigkeiten ein breites Verständnis für berufspolitische Belange mit.

Markus Lehrmann wurde 1969 in Braunschweig geboren. Er absolvierte ein Studium der Raumplanung mit Schwerpunkt Stadtplanung an der Technischen Universität Dortmund. Das anschließende Referendariat in der Fachrichtung Städtebau beendete er als Bauassessor. Danach wurde er bei der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen in Bielefeld tätig, wo er als stellvertretender Geschäftsführer für internationale Angelegenheiten sowie für Verkehrs- und Planungsfragen zuständig war. In seiner bisherigen Funktion war Markus Lehrmann Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbands Ostwestfalen-Lippe.

Der neue Hauptgeschäftsführer der AKNW tritt sein Amt als Leiter der mit rund 50 Mitarbeitern besetzten Kammer-Geschäftsstelle im Düsseldorfer Haus der Architekten am mit klaren Vorstellungen an. „Die Interessensvertretung für unsere 30.000 Mitglieder steht im Fokus unserer Arbeit als Geschäftsstelle“, hebt der Stadtplaner hervor, der auch selbst Mitglied der Architektenkammer NRW ist.  

Autor: