Daten und Fakten

Die Architektenkammer NRW hat gegenwärtig mehr als 31.000 Mitglieder. Die Mitgliederstatistik gibt Aufschluss darüber, wie sich die Mitgliedschaft auf die Fachrichtungen verteilt. Die Kammermitglieder arbeiten sowohl freischaffend als auch als Angestellte oder Beamte. 

Mit mehr als 31.000 Mitgliedern ist die Architektenkammer NRW die mit Abstand größte deutsche Architektenkammer und stellt rund ein Viertel der deutschen Architektenschaft (ca. 125.000). Besonders hoch ist die "Architektendichte" in Relation zur Einwohnerzahl in Köln (mehr als 3.000 Mitglieder), Düsseldorf (mehr als 2.200) und Aachen (1.250). 

Statistik

Mitgliederstatistik (PDF)

Wirtschaftliche Lage

Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner in Deutschland arbeiten in einem Beruf, der Kompetenz, Kreativität und Leidenschaft verbindet. Der größte Teil der freischaffenden Mitglieder der Architektenkammer NRW ist in kleinteiligen Bürostrukturen mit vier oder weniger Mitarbeitern tätig. Der Markt ist eng besetzt, so dass viele Architekturbüros um ihre Existenz kämpfen müssen. 

Die Architektenkammer NRW führt regelmäßig Strukturuntersuchungen durch, die Auskunft über die wirtschaftliche Situation der Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner in NRW geben. Die Situation der angestellten Architektinnen und Architekten wird mit einer regelmäßigen Gehaltsumfrage analysiert.

Im Mai und Juni 2016 führten die Architektenkammern der Länder unter Federführung der Bundesarchitektenkammer eine Online-Befragung ihrer selbstständig tätigen Mitglieder zur Personal- und Auftragsstruktur sowie zu den Umsätzen, Kosten und Erträgen ihres Büros im Jahr 2015 durch. Die Ergebnisse der Umfrage wurden nun in einer Dokumentation zusammengefasst: Download der Broschüre (PDF) 

Strukturuntersuchungen

Strukturuntersuchung 2016 - Die Situation der freischaffenden Architekten in NRW

Strukturuntersuchung 2015 - Strukturen und Gehälter bei angestellten Mitgliedern der AKNW

Strukturuntersuchung 2014 - Die Situation der freischaffenden Architekten in NRW

Strukturuntersuchung 2013 - Strukturen und Gehälter bei angestellten Mitgliedern der AKNW

Strukturuntersuchung 2012 - Die Situation der freischaffenden Mitglieder der AKNW

Strukturuntersuchung 2010 - Strukturen und Gehälter bei angestellten Mitgliedern der AKNW

Strukturuntersuchung 2009 - Die Situation der freischaffenden Mitglieder der AKNW

Strukturuntersuchung 2008 - Strukturen und Gehälter bei angestellten Mitgliedern der AKNW

Strukturuntersuchung 2004 - Strukturen und Gehälter bei angestellten Mitgliedern der AKNW

 

Stimmungsbarometer

Stimmungsbarometer Herbst 2014

Stimmungsbarometer Herbst 2013

Stimmungsbarometer Frühjahr 2013

Stimmungsbarometer Herbst 2012

Stimmungsbarometer Herbst 2011

Stimmungsbarometer Frühjahr 2011

Stimmungsbarometer Herbst 2010

 

ifo-Architektenumfragen

ifo-Architektenumfrage: 3. Quartal 2016

ifo-Architektenumfrage: 2. Quartal 2016

ifo-Architektenumfrage: 1. Quartal 2016

ifo-Architektenumfrage: 4. Quartal 2016

ifo Architektenumfrage: 3. Quartal 2015

ifo Architektenumfrage: 2. Quartal 2015

ifo Architektenumfrage: 1. Quartal 2015

ifo Architektenumfrage: 4. Quartal 2014

ifo Architektenumfrage: 3. Quartal 2014

ifo Architektenumfrage: 2. Quartal 2014

ifo Architektenumfrage: 1. Quartal 2014

ifo Architektenumfrage: 4. Quartal 2013

ifo Architektenumfrage: 2. Quartal 2013

ifo Architektenumfrage: 1. Quartal 2013

ifo Architektenumfrage: 3. Quartal 2012

ifo Architektenumfrage: 1. Quartal 2012

ifo Architektenumfrage: 4. Quartal 2011

ifo Architektenumfrage: 3. Quartal 2011

Allgemeine Anhaltspunkte zu Gehaltsstrukturen erhalten Sie über das Institut für Freie Berufe in Nürnberg: www.ifb.uni-erlangen.de