« zurück

Architektenkammer besetzt Schlichtungsstelle neu

Im Rahmen ihrer konstituierenden Sitzung am 12. März 2016 hat die AKNW-Vertreterversammlung einstimmig die Neubesetzung der Schlichtungsstelle der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen beschlossen. Zum Vorsitzenden wurde Dr. Sven Kerkhoff gewählt. Er folgt Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Wehler nach, der die Schlichtungsstelle seit 2009 erfolgreich geleitet hatte. Präsident Ernst Uhing dankte Dr. Wehler für sein langjähriges Engagement. Unter dem Vorsitz von Wolfgang Wehler ist es der Schlichtungsstelle in den vergangenen Jahren gelungen, 80 % aller Schlichtungsverfahren mit einer gütlichen Einigung abzuschließen – ein im Hinblick auf die Vergleichsquote in Zivilverfahren vor den Landgerichten (20 %) hervorragender Wert, der für die hohe Qualität der Arbeit der Schlichtungsstelle spricht.

Der neue Vorsitzende, Dr. Sven Kerkhoff, verfügt über langjährige Erfahrung als Richter u.a. am Landgericht Wuppertal und am Oberlandesgericht Düsseldorf. Als universitär ausgebildeter Mediator (DGM) ist er besonders qualifiziert, auf die einvernehmliche Beilegung von Streitfällen hinzuwirken. Mit Rechtsanwalt Dr. Martin Ludgen konnte zudem ein renommierter Experte im Bau- und Architektenrecht als stellvertretender Vorsitzender gewonnen werden. Neu gewählt wurden auch die 22 Beisitzerinnen und Beisitzer.

Die Schlichtungsstelle ist in den Verfahren stets mit einem Juristen als Vorsitzenden und zwei Beisitzern besetzt, von denen einer als Kammermitglied der entsprechenden Fachrichtung entstammt und der andere die Bauherrenseite repräsentiert. Die Verbindung juristischen, technischen und verbraucherschützenden Sachverstands trägt wesentlich zur kompetenten und zügigen Streitbeilegung bei. Dabei sind die Schlichter in ihrer Tätigkeit weisungsunabhängig und unparteilich. Die Schlichtung stellt eine hervorragende Alternative zur zeit- und kostenaufwändigen gerichtlichen Auseinandersetzung dar. 

Zur Schlichtungsstelle der Architektenkammer NRW

Autor: