« zurück

Talk-Format „Architects, not Architecture“ kommt nach Düsseldorf

Nachdem „Architects, not Architecture“ im letzten Jahr erfolgreich neue Städte eroberte, kommen zu den inzwischen festen Veranstaltungsorten jetzt auch Rotterdam, London und Antwerpen hinzu. Am 4. Juni macht das beliebte das Talk-Format erneut Station im Tanzhaus Düsseldorf.

Auch im vierten Jahr der Eventreihe "Architects, not Architecture" stehen wieder die Persönlichkeiten anstelle der Bauwerke der Architekten im Vordergrund. Der Zuschauer kann sich auf die Geschichte persönlicher Werdegänge, besonderer Erlebnisse und die prägendsten Momente der Sprecher freuen. So bekommt er einen neuen Blick auf die Werke der Architekten und das gedankliche Fundament, auf dem sie erbaut wurden. 

In Düsseldorf werden die Gäste die Möglichkeit haben, die Geschichten von drei der prägendsten Architekturbüros in NRW kennenzulernen: Friedel Kellermann, geschäftsführender Gesellschafter bei RKW Architektur + (Düsseldorf); Annette Paul, Gründerin Lorber Paul Architekten (Köln); sowie Paul Böhm, Inhaber Architekturbüro Paul Böhm (Köln).

Die drei Architekten werden drei sehr verschiedene Biografien auf der Bühne präsentieren. Die Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden und entspannten Abend freuen. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre wird eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich sein. pm/ros

4. Juni 2019, 19.00 Uhr, Tanzhaus NRW, Düsseldorf. Preis: 7,00 €, Studierende: 5,00 €. OnlineTickets gibt es hier.

Autor: