Tag der Architektur

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Tag der Architektur 2020 nur in rein digitaler Form durchgeführt werden. Ob und unter welchen Voraussetzungen im Jahr 2021 Besichtigungen vor Ort möglich sein werden, wird in Reaktion auf die aktuelle Lage entschieden. Die AKNW versucht dabei, so verantwortungsvoll wie möglich auf die Infektionszahlen zu reagieren, und beobachtet ständig neue Entwicklungen. Unabhängig davon sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgerufen, ihr vorgestelltes Objekt auch in digitaler Form zu präsentieren: Über ergänzende Infos auf der eigenen Homepage, in Videoclips oder Fotosequenzen, in Form einer virtuellen Hausführung oder auf andere Weise; die AKNW verlinkt jeweils zu der entsprechenden URL.

Festgelegt ist jedoch der Termin: Der Tag der Architektur 2021 wird am Wochenende vom 26. und 27. Juni stattfinden.

Der Tag der Architektur vermittelt einen Eindruck von der großen Architektur-Vielfalt, die Nordrhein-Westfalen in all seinen Regionen zu bieten hat. Seit 1996 laden Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner gemeinsam mit ihren Bauherren einmal im Jahr dazu ein, ein ganzes Wochenende lang neu erbaute oder umgestaltete Wohnungen, Häuser, Bauwerke, Gärten oder Parks  zu besichtigen. Im Mittelpunkt steht dabei die Begegnung mit Bürgerinnen und Bürgern, die Architektur vor Ort "live" erleben und sich diese von den Urhebern und  Nutzern erläutern lassen.

Das Interesse an den Themenkomplexen Bauen und Wohnen sowie an professioneller Planung ist groß. Besonders die Wohnobjekte ziehen immer wieder zahlreiche Interessierte an. Viele tausend Besucherinnen und Besucher machen den Tag der Architektur alljährlich zu einem besonderen Erlebnis. Die am Tag der Architektur teilnehmenden Objekte werden in einer Online-Datenbank präsentiert.

 

Ihre Ansprechpartnerin