Weiterbildung: Architekten als Gebäudeenergieberater

Weiterbildung: Architekten als Gebäudeenergieberater

Anfang des Jahres 2001 entstand auf Initiative des Ministeriums für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW die Projektidee, fachkompetente Kräfte aus dem Ingenieur- und Architekturbereich zu Gebäudeenergieberatern zu qualifizieren. Die Gesellschaft für Arbeitsförderung, berufliche Bildung und Soziokultur (GABS) in Gelsenkirchen übernahm diese Aufgabe. Der einjährige Lehrgang läuft nunmehr bereits zum dritten Mal.

16. Juli 2003Autor*in: Li

Mit der Qualifizierungsmaßnahme werden insbesondere arbeitssuchende Hochschulabsolventen angesprochen. Entwickelt wurde das Projekt im Auftrag der Energieagentur NRW, die AKNW ist sowohl in der Expertenrunde zur Entwicklung des Lehrgangs als auch in der Prüfungskommission vertreten. Ein seitens der GABS veröffentlichter Erfahrungsbericht verdeutlicht die Zufriedenheit der Teilnehmer mit der Maßnahme. Die erreichte Vermittlungsquote von 83 % zeigt, dass die Qualifizierungsmaßnahme selbst in Zeiten der konjunkturellen Flaute im Baubereich auf einen Bedarf trifft. So machte sich einer der Teilnehmer kurze Zeit später selbstständig und war mit seinen Partnern später so erfolgreich tätig, dass sein Büro den Landeswettbewerb 2002 "Passivhaussiedlung in Leverkusen" gewann. Dieser Wettbewerb war gemeinsam vom MSWKS, der AKNW, der Stadt Leverkusen und der Wohnungsbaugesellschaft GeWoGe ausgelobt worden.

Nähere Informationen unter www.gabs.de

Teilen via