« zurück

Fachtagung über zeitgemäße Landschaftsplanung im MARTa

Mit Blick auf den nach wie vor ungebremsten Flächenverbrauch, den deutlichen Artenrückgang und nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Klimawandels stellt sich die Frage, ob die Landschaftsplanung in ihrer aktuellen Form noch zeitgemäß ist. Liefert die Landschaftsplanung als sektorale Planung die erforderlichen Antworten auf den steigenden Nutzungsdruck im Freiraum? Oder muss sie Eingang finden in eine stärker medienübergreifende Umweltplanung?

Um Antworten auf diese Fragen geht es bei der Fachtagung "Landschafts(rahmen)plan – fit für die Zukunft?“, die am 17. März 2020 im MARTa Herford stattfindet. Thema werden auch die deutlichen Unterschiede in der Ausgestaltung der Landschaftsplanung auf den unterschiedlichen Planungsebenen der beiden Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sein. Daneben wird das Bundesamt für Naturschutz über aktuelle Trends und Forschungsprojekte auf Bundesebene informieren. Im Mittelpunkt der Tagung steht eine Podiumsdiskussion.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter der Verwaltung in Planungs- und Umweltämtern sowie Fachplaner der Bereiche Freiraumplanung, Städtebau, Architektur und Siedlungswesen sowie weitere Beteiligte aus thematisch eng verknüpften Tätigkeitsfeldern.

Veranstalter der im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Tagung ist das Büro Kortemeier Brokmann Landschaftsarchitekten GmbH aus Herford. 

Das Tagesprogramm (Pdf) kann hier heruntergeladen werden.

Autor: