« zurück

Junge Planer: Hausbesuche und Frühstück

Nach dem gelungenen Auftakt Ende 2018 im Baukunstarchiv NRW stehen in diesem Frühjahr u. a. zwei „Hausbesuche“ auf dem Programm, mit denen den Nachwuchsplanerinnen und -planern die Möglichkeit gegeben werden soll, interessante Architekturbüros kennen zu lernen und mit den Inhabern über fachspezifische Fragestellungen zu diskutieren.

Am 9. Mai steht bereits der zweite „Hausbesuch“ an: Mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Matthias Pfeifer soll es bei RKW Architektur + in Düsseldorf u.a. um die Digitalisierung der Planungsbranche gehen.
Dazwischen wird auch für das leibliche Wohl der jungen Planerinnen und Planer gesorgt. Hier geht es zur Online-Anmeldung.

Am 7. Februar war eine Gruppe junger Planerinnen und Planer im Architekturcontor Müller Schlüter in Wuppertal zu Gast, um sich von Michael Müller, einem der geschäftsführenden Gesellschafter, die Arbeitsweise des Büros vorstellen zu lassen. Zudem wurde anhand verschiedener Projekte des Architekturcontors intensiv über das Schwerpunktthema „Experimenteller Wohnungsbau“ gesprochen.

Am 18. April fand das erste Junge Planer-Frühstück im Ludwig Forum in Aachen statt. 40 Studierende, Absolvent*innen und junge Kammermitglieder waren dabei, um die AKNW, das Versorgungswerk und sich gegenseitig kennen zu lernen. Mitarbeiter der AKNW und des Versorgungswerks der Architektenkammer NRW standen bereit, um über Wege in die Kammer, ihre Aufgaben und Ziele sowie Fragen der Weiterbildung und der Altersvorsorge zu informieren. Angereichert wurde das Frühstück um eine Führung durch das Ludwig Forum für Internationale Kunst.

Alle Infos, Anmeldungen etc. unter www.jungeplaner.de

 

 

Autor: