BAFA-Berater

Mit der "Vor-Ort-Beratung" fördert das BAFA Energieberatungen für Wohngebäude. Architektinnen und Architekten, die als förderfähige Energieberater zugelassen sind, übernehmen die Beratungsleistung und auch die Förderantragstellung. Bedingung: Der Bauantrag für das Gebäude, um das es geht, muss vor 2003 gestellt worden sein. 

Die Architektenkammer NRW führt eine Liste der antragsberechtigten Architektinnen und Architekten. Deren Beratungshonorar wird für eine Vor-Ort-Beratung zu Ein- und Zweifamilienhäusern in Höhe von 800 Euro und bei Mehrfamilienhäusern in Höhe von 1.100 Euro bezuschusst. Der gesamte Zuschuss einschließlich der Boni ist auf 60 Prozent der Beratungskosten (brutto) begrenzt. Bauerren erhalten als Ergebnis der Beratung eine zusammenfassende Darstellung sowie Vorschläge für Energieeinsparmaßnahmen.

Weitere Informationen gibt es beim BAFA. Hier finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner unter den AKNW-Mitgliedern.