FAQ-Frühstück mit Vorträgen und Gesprächen: Eine angenehme Art der Netzwerkbildung – Foto: Christof Rose / Architektenkammer NRW

Junge Planer: Zum Frühstück verabredet mit der AKNW

Wie kann ich Mitglied oder nun auch Junior-Mitglied der Architektenkammer werden? Was sind die Aufgaben der Kammer, und welche konkreten Vorteile bietet mir eine Mitgliedschaft? - Fragen wie diese wurden im Rahmen des jüngsten „FAQ-Frühstücks“ der AKNW beantwortet, zu dem die Kammer am 4. Mai im Rahmen ihrer Kampagne „Junge Planer“ in die „Sammlung Philara“ in Düsseldorf eingeladen hatte.

23. Mai 2022

Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren Studierende, Absolvent*innen sowie junge Kammermitglieder, die im Verlauf des informativen Frühstücks schnell untereinander und mit den Mitarbeitenden der AKNW ins Gespräch kamen.
„Ich bin gerne gekommen, da ich den Newsletter und das Frühstücksangebot sympathisch fand. Auch bin ich sehr an der Junior-Mitgliedschaft interessiert“, schilderte Anthony Hans Widjaja aus Aachen seine Motivation zur Teilnahme. Die Hemmschwelle, den Mitgliedsantrag zu stellen, ist nach seiner Einschätzung unmittelbar nach dem Studium deutlich geringer als nach mehreren Jahren Berufspraxis.
Unter den „Frühstücksgästen“ waren einige Studentinnen und Studenten, die sich im Anschluss an die Vorträge der Kammerrepräsentanten mit den unterschiedlichsten Detailfragen an Linda Hegenberg (Mitglied der Projektgruppe „Junge Planer“ der AKNW), Christof Rose (Pressesprecher der Architektenkammer NRW) und Jörg Wessels (Geschäftsführer des Versorgungswerks der AKNW) wandten.  
Viele Fragen drehten sich um die Junior-Mitgliedschaft sowie um die Möglichkeit, sich bereits unmittelbar nach dem erfolgreichen Studienabschluss über das Versorgungswerk abzusichern. Das „FAQ-Frühstück“ in Düsseldorf endete mit Führungen durch die aktuelle Ausstellung der Sammlung Philara: „Adjustable Monuments“ (noch bis zum 26. Juni).

Teilen via