niedriges Gebäude mit breitem Flachdach und filigranen Stützen
Sanierte Neue Nationalgalerie (David Chipperfield Architects, Berlin) in Berlin - Foto: Simon Menges

Internationaler Architektur-Kongress 2022

„Bauen für die Gesellschaft – Neue Architektur mit Stahl“ lautet der Titel des internationalen Architektur-Kongresses, der ursprünglich für den 19. Januar vorgesehen war und nun am 6. April 2022 in der Jahrhunderthalle in Bochum stattfindet. Für den mittlerweile elften internationalen Architektur-Kongress ist ein vielfältiges Programm geplant.

16. März 2022von PM / Nicole Ehnes

Acht international renommierte Architektur- und Ingenieurbüros präsentieren ihre aktuellen, mit Stahl realisierten Projekte. Als Partner der Veranstaltung ist die Architektenkammer NRW bereits zum elften Mal maßgeblich an der Programmgestaltung beteiligt. Der Kongress ist eine der Kommunikationsplattformen der Architekturszene und Treffpunkt für Politik und Bauindustrie. „Gerade große Bauwerke, die mit Stahl realisiert werden, müssen heute nicht nur gestalterisch, sondern auch in ihrem Anspruch auf Nachhaltigkeit einen Beitrag zur Baukultur und für unsere Gesellschaft leisten“, betont Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer NRW.

Zu den international renommierten Büros, die ihre Projekte auf dem Kongress vorstellen werden, zählen: Snøhetta, das Atelier Volkmar Burgstaller ZT, Holzer Kobler Architekturen, XDGA Xaveer De Geyter Architects, AFF Architekten, KAOS Architects, GOLDSMITH Architects und David Chipperfield Architects. Sie stellen spannende neue Stahlbau- Projekte vor wie das Le Monde Headquarter in Paris, eine moderne Arbeitswelt aus Stahl; das Kunden- und Kompetenzzentrum DOMICO mit seiner exklusiven Stahlfassade; das Studierendendorf „Frankie & Johnny“ in Berlin oder die Melopee School im belgischen Gent. Für ressourcenschonend eingesetzten Stahl steht das Hochhaus am Güterbahnhof in Hannover, skulpturale Stahlarchitektur repräsentiert das Haapsalu Castle in Estland, und die Floating Farm in Rotterdam ist eine innovative Agrarinsel mit Stahl. Ein Highlight unter den Projekten ist auch die sanierte Neue Nationalgalerie in Berlin.

Internationaler Architekturkongress, 06.04.2022, Jahrhunderhalle Bochum. Als Fortbildungsveranstaltung von der AKNW anerkannt. Teilnahmegebühr: 68 Euro (10 Prozent der Teilnahmegebühren fließen in die Aktion Deutschland hilft zugunsten der Nothilfe Ukraine).  Programm und Anmeldung unter www.architektur-kongress.de.

Zum Programmflyer (PDF)

 

Teilen via