Ausloberpreis

Mit der Verleihung des Ausloberpreises setzt die Architektenkammer NRW seit Anfang der 90-er Jahre immer wieder ein Zeichen für das Wettbewerbswesen in Nordrhein-Westfalen. Mit dem Preis werden Auftraggeber ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für das Wettbewerbswesen engagiert haben. Ziel ist es mit dem Verfahren weitere Auftraggeber zu geregelten Planungswettbewerben zu motivieren. Dahinter steht die Überzeugung der Architektenkammer NRW, dass Architektenwettbewerbe optimale Planungsergebnisse versprechen, indem sie funktionale, wirtschaftliche, städtebauliche und gestalterische Aspekte vereinen und zugleich für große Akzeptanz bei Nutzern und der Bevölkerung sorgen.
Im Jahr 2018 ging der Ausloberpreis zuletzt die Evangelische Kirche von Westfalen. Mehr als 25 geregelte Wettbewerbe in zehn Jahren – diese beeindruckende Zahl zeigt: Die ist sich als Bauherrin ihrer Verantwortung für die Baukultur in der Region bewusst.

Ausloberpreis 2018: Ev. Kirche in Westfalen