Wanderausstellung "Auszeichnung vorbildlicher Bauten 2015" macht Station in Bochum

Das Pumpenhaus gehört seit 2015 zu 33 ausgezeichneten "vorbildlichen Bauten" in NRW. Dies ist das Ergebnis des durch das nordrhein-westfälische Bauministerium in Kooperation mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen alle 5 Jahre durchgeführten Wettbewerbes "Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen". Das Pumpenhaus und die weiteren Preisträger werden in einer Wanderausstellung präsentiert, die vom 21. bis 25.11.2016 Station im Foyer des Technischen Rathauses Bochum macht.

21. November 2016Autor: pm

Die >> Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen wird alle fünf Jahre gemeinsam vom NRW-Bauministerium sowie der Architektenkammer NRW vergeben. Dieser Architekturpreis hat sich seit langem in Fachkreisen sowie bei Bauherrinnen und Bauherren als Visitenkarte für höchste Architekturqualität etabliert und findet daher auch über die Landesgrenzen Nordrhein-Westfalens hinaus in der breiten Öffentlichkeit hohe Beachtung.
Die Auszeichnung soll deutlich machen, dass Planungskultur eine wesentliche Voraussetzung für die Baukultur ist, die wiederum ein grundlegender Baustein für unsere Wohn-, Arbeits- und Aufenthaltsqualität ist. Im Verfahren 2015 wurden aus 203 eingereichten Objekten auf Grund der hohen Qualität der Planungen 33 vorbildliche Bauten ausgezeichnet.

"Monolithisch, einfach, schwarz – durch diese Präsenz verschwindet das kleine Pumpenhaus nicht zwischen den großen Gebäuden der Jahrhunderthalle Bochum", so beschreibt Eckart Kröck, Leiter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes die Wirkung des 2012 mit einem Investitionsvolumen von knapp 1,5 Mio. Euro sanierten Pumpenhauses, dass alten Industriecharme mit modernen Formen und einer originellen Fassade verbindet. Heute ist es die Speisekammer der Triennale, wie auch der vielen Besucherinnen und Besucher des Westparks. Das Pumpenhaus wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gewürdigt, erhielt u. a. Anerkennungen beim DAM Preis für Architektur in Deutschland 2013, beim Deutschen Architekturpreis 2013 oder dem Deutschen Stahlbaupreis 2014.

Teilen via