Schulbaupreis NRW

In guten Schulgebäuden lernt man besser. – Mit dieser Überzeugung haben das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer Nordhrein-Westfalen bereits drei Mal den „Schulbaupreis NRW“ vergeben.

Mit dem "Schulbaupreis NRW" wollen die Auslober die Bedeutung der Architekturqualität von Schulgebäuden herausstellen und ihren nachhaltigen, positiven Einfluss auf die pädagogische Arbeit in der Schule betonen. Ausgezeichnete Schulgebäude beeinflussen als gute Praxisbeispiele auch nachhaltig die Qualität von Baumaßnahmen an anderen Schulen. Sie zeigen das Machbare und erhöhen die Motivation für die Planung und Durchführung baulicher Maßnahmen.

Der „Schulbaupreis“ richtet sich an alle Schulträger als Bauherren und alle Architektinnen und Architekten, die in gestalterischer und pädagogischer Hinsicht herausragende und vorbildliche Neu- und Umbaumaßnahmen in und an Schulen realisieren. Die Ergebnisse der Preisverfahren werden jeweils in einer Broschüre dokumentiert und sind ab 2008 als PDF-Download hier abrufbar.

Schulbaupreis 2018: Die Preisträger