Digitalisierungs-Events

Digital Mondays starten wieder (2021)

Die Architektenkammer NRW setzt ihre im vergangenen Jahr begonnene Vortrags- und Workshop-Reihe "Digital Mondays" in diesem Frühjahr fort. Im kompakten Format erörtert die AKNW dabei mit Expertinnen und Experten sowie mit Kammermitgliedern, welchen Einfluss die Digitalisierung auf Planungsprozesse hat und wo Planer*innen, Auftraggeberinnen und Auftraggeber sowie am Bau Beteiligte in der Umsetzung derzeit stehen. Inhaltlich geht es um die unterschiedlichsten Aspekten der Digitalisierung in den Themenfeldern Architektur, Städtebau, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung. So wird anhand von Best-Practice-Beispielen über neue Entwicklungen berichtet und darüber reflektiert, welchen Einfluss digitale Prozesse auf die Planungsbranche und Planungsprozesse haben können. Die Architektenkammer NRW hatte die Reihe zu Beginn des Jahres 2020 gestartet, musste sie aber nach zwei Abenden im „Haus der Architekten“ aufgrund der Corona-Pandemie abbrechen. Nun wird die Reihe online fortgesetzt.

Die Termine:

3. Mai 2021 - Digitales Entwerfen - Informierte Architektur
10. Mai 2021 - Maschinelles Sehen und Gestalten
17. Mai 2021 - Digitale Fabrikation in der Architektur
31. Mai 2021 - Smart Cities - Architects meet Engineers

Fachtagung "Regionalkonferenz Digitalisierung" (2021)

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf Planungs- und Bauprozesse? Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Digitalisierung unserer Branche aus? Wie ist das erste Wohnhaus aus dem 3D-Drucker entstanden? Wie weit ist der digitale Bauantrag? - Diese und andere Fragen stellt die Architektenkammer NRW im Rahmen ihrer ersten Regionalkonferenz „Digitalisierung“.

Die fortschreitende Digitalisierung der Planungs- und Baubranche ist für die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ein zentrales berufspolitisches Thema. Die Bedeutung für den Berufsstand ließ sich in den vergangenen Jahren bereits an der großen Resonanz ablesen, die unsere jährlichen Fachtagungen zum „Building Information Modeling“ hervorriefen - mit jeweils mehreren hundert Teilnehmenden. Um das Thema auch bundesweit abgestimmt voranzubringen, haben wir dieses erfolgreiche Format in Zusammenarbeit mit der Bundesarchitektenkammer als „Regionalkonferenz“-Reihe ausgeweitet und thematisch breiter gefasst. Die Thematik wird damit in ähnlicher Form auch in anderen Bundesländern fachöffentlich diskutiert werden. - Die Architektenkammer NRW führt die bundesweit erste „Regionalkonferenz Digitalisierung“ am 18. Februar 2021 ab 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr als Webkonferenz durch.

Zum Artikel zur Fachtagung "Regionalkonferenz Digitalisierung"

Digital Mondays: Vortragsreihe zur Digitalisierung (2020)

Die Digitalisierung verändert unsere Lebenswelt und die Planungs- und Baubranche in vielen Dimensionen. In der Vortrags- und Workshop-Reihe „Digital Mondays“ diskutierte die Architektenkammer in kompaktem Format mit Experten und interessierten Kammermitgliedern, welchen Einfluss digitale Prozesse nicht nur auf die Planung mit dem „Building Information Modeling“, sondern auch auf andere Bereiche haben kann: Stadtplanung („Smart City“), Produktion (Bauteile aus dem 3D-Drucker), Künstliche Intelligenz (automatisierte Vermessung und Planung). Diskussionen im kleinen Kreis und die Mischung aus Wissensvermittlung und Kommunikationsplattform sollten es ermöglichen, verschiedene Themenfelder aus der Praxis abzudecken und Wissenschaft und Forschung einzubinden.  Corona-bedingt entfielen weitere Termine nach der Auftaktveranstaltung im März.

zum Artikel zur Auftaktveranstaltung (03.03.2020)

Veranstaltung zur BIM-Implementierung: „Digitalisierung passiert!“ (2019)

"Das Arbeiten mit BIM wird über Ihre Zukunftsfähigkeit entscheiden.“ Einige der mehr als 300 Architektinnen und Architekten, die am 12. Dezember an der Veranstaltung BIM-Implementierung der Architektenkammer NRW teilnahmen, zuckten bei diesen deutlichen Worten von Dr. Thomas Wilk. Der Abteilungsleiter „Bauen“ im nordrhein-westfälischen Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung stellte die Sichtweise und Strategie der Landesregierung zur Etablierung einer digitalen Bauverwaltung vor. Auch Ernst Uhing, der Präsident der Architektenkammer NRW, unterstrich in seiner Einführung in der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste den fundamentalen Wandel, den die Digitalisierung für die Planungsbranche bedeute. „BIM ist mehr als die Einführung einer neuen Software im Büro. Es geht um neue Prozesse, Rollen und strategische Ziele!“

zum Artikel: Veranstaltung zur BIM-Implementierung: „Digitalisierung passiert! (19.12.2019)

Fachveranstaltung: BIM-Implementierung im Büro (2019)

BIM ist mehr als die Einführung einer neuen Software im Büro, es geht auch um Prozesse, Rollen und strategische Ziele. Im Dezember 2019 gibt die Architektenkammer im Rahmen einer Veranstaltung einen Einblick in die Implementierung und die Arbeitsweise des Planungswerkzeugs BIM.

Zum Artikel: AKNW informiert über BIM-Implementierung im Büro (31.10.2019)

Fachtagung "BIM für alle" (2018)

Die Digitalisierung der Baubranche schreitet voran und ist eines der zentralen Themen der Architekten und Ingenieure. Im Oktober 2018 gab die Architektenkammer NRW in Kooperation mit der Ingenieurkammer-Bau NRW und der Akademie der Architektenkammer NRW einen Einblick in die Arbeitsweise des Planungswerkzeug Building Information Modeling (BIM). Dabei wurde BIM als Methode zur optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden diskutiert.

Zum Artikel: Digitales Planen - „Einfach mal loslegen!“ (15.10.2018)

Ihr Ansprechpartner

 Simon Adenauer
Simon Adenauer

Digitalisierung, BIM, digitaler Bauantrag

Telefon 0211 49 67-711adenauer@aknw.de